Monatsreview: November

In a Nutshell

Der November ist mein Geburtstagsmonat und deswegen dreht sich in dieser Zeit auch immer einiges darum. Einerseits wird natürlich viel gefeiert, ich durfte mich über tolle Momente mit und Geschenke von meinen Liebsten freuen. Auf der anderen Seite bedeutet es aber auch: wieder ein Jahr älter, wieder ein Jahr verstrichen. Das mag mit 22 etwas komisch klingen, trotzdem macht mir das immer ein bisschen Angst. Es ist für mich immer eine Konfrontation damit, was sich in den letzten 12 Monaten alles verändert hat, was ich vielleicht verloren oder aber auch erreicht habe, wo ich hin möchte und was ich mir für das nächste Jahr vornehme. Das ist gar nicht negativ gemeint, aber mich regt mein Geburtstag einfach immer dazu an, mehr über diese Dinge nachzudenken.

Lieblingsmomente

 

Geburtstagsüberraschung und Feier

An meinem Geburstag selbst hatte ich meine Eltern zu mir nach Bonn eingeladen. Sie haben mich überrascht und meinen besten Freund Kai mitgebracht. Ich bin total anfällig für solche Überraschungen und habe mich unfassbar gefreut. Ich hatte so rundum den perfekten Geburtstag, wir waren brunchen und spazieren und ich hatte meine liebsten Menschen um mich <3

Die Woche danach habe ich dann noch richtig gefeiert, mit alten Schulfreunden. Da wir inzwischen alle ziemlich verteilt leben und eben jeder sein Ding macht, war es umso schöner mal wieder alle in gewohnter Tradition zusammenzutrommeln.

 

Waffelnachmittag und Spieleabend 

Genauso schön wie die richtige Feierei fand ich aber auch die gemütliche Zeit mit meinen Freundinnen. Die liebe Merle hatte ebenfalls Geburtstag und hat bei sich einen total schönen “Waffelnachmittag” veranstaltet. Mit Candy Bar , (falschem Amazon) Kaminfeuer , Glühwein und Waffeln. Das war so gemütlich und schön, ich hoffe das wir das mal wiederholen- kleiner Hint an dich, Merle 😀

Ich hab ebenfalls sehr ruhig in meinen Geburtstag reingefeiert, nur mit meinen besten Freundinnen und einem Spieleabend, und das war auch irgendwie genau das Richtige 🙂

 

NA-KD Eröffnung

In Bonn im Galeria Kaufhof hat die Marke NA-KD eine Abteilung eröffnet. Abgesehen davon, dass ich mich sehr freue, dass man die tollen Sachen jetzt direkt um die Ecke kaufen kann, wurde ich auch zum Eröffnungsevent eingeladen 🙂 Es hat echt Spaß gemacht, direkt mit dabei zu sein und außerdem konnte ich mal ein paar liebe Bloggerinnen aus Bonn “live” treffen!

 

Lieblingsfood

5’senses Espresso Bar: Nicht unbedingt perfekt gelegen in Rüngsdorf, aber dafür umso leckerer und schöner 🙂 An meinem Geburtstag war ich mit meiner Familie in der 5’senses Espresso Bar brunchen und nachdem wir alle sehr begeistert waren, war ich Ende des Monats direkt nochmal mit meinen Eltern dort <3

Lachs: Irgendwie ist mir beim Stöbern durch die Fotos von November aufgefallen, dass ich auswärts ständig Lachs gegessen habe 😀 Ich kaufe das für mich hier zuhause nicht, esse auch sonst selten Fisch oder Fleisch, aber diesen Monat habe ich gleich in drei verschiedenen Cafés Lachs Sandwiches gegessen; Im Café Buur in Köln, zweimal im Kurt und einmal im Café Schöllers. Ist wahrscheinlich mal wieder so eine Phase, sowas habe ich beim Essen ja oft 🙂

 

Das habe ich entdeckt

Brille: Nachdem ich mich lange genug davor gedrückt hatte, habe ich es diesen Monat endlich geschafft einen Sehtest zu machen und mir eine Brille zuzulegen. Ich brauche sie hauptsächlich für die Uni und fürs Autofahren, aber dafür ist es doch wirklich nötig geworden (nachdem ich die Folien vorne nur noch erahnen konnte…)

 

Gypsy: Endlich habe ich mal wieder eine Serie angefangen. Und bin sogar dran geblieben. Beziehungsweise bin ich noch dabei, aber dieses Mal sogar optimistisch, sie bis zum Ende zu gucken 🙂

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen: Ich war, ganz am Ende des Monats, dann auch endlich mal wieder im Kino. Wer mich kennt weiß, dass ich ein riesiger Harry Potter Fan bin. Die Phantastische Tierwesen Filme können zwar nicht mithalten, aber trotzdem sind sie- gerade im Kino auf großer Leinwand- echt sehenswert 🙂

 

Das bringt der Dezember

Erstmal geht es direkt am 02.12. mit meinen Mädels in den Urlaub. Ich freue mich riesig, ich glaub eine kleine Auszeit und nochmal ein bisschen besseres Wetter werden mir grad wirklich gut tun. Für danach habe ich mir dann vorgenommen, mich in der Uni noch mehr reinzuhängen. Im Frühjahr stehen Klausur und Hausarbeit an und ich möchte gerne frühzeitig mit den Vorbereitungen beginnen- hoffentlich schön erholt vom Kurztrip nach Cadiz sollte das ja kein Problem sein 🙂
Abgesehen davon will ich den Dezember und die Weihnachtsstimmung aber auch in vollen Zügen genießen. Ich liebe diese Zeit einfach. Glühwein, überall bunte Lichter, Weihnachtslieder und -filme, Plätzchen backen- ich freue mich auf die volle Ladung klischeehafte Weihnachtszeit 🙂

(*Beitrag enthält Werbung/Seitenverlinkungen/Ortsnennungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert