Frühlingserwachen

Nach einem Winter, der zwar irgendwie gar nicht bitter kalt aber trotzdem grau in grau und vor allem viel zu lang war, blüht jetzt endlich alles auf. Die Blumen, die Menschen und auch meine Stimmung. Ich habe das Gefühl, alle wachen gerade aus einer Art Winterschlaf oder viel mehr Wintertrance auf und sind voller Lebendigkeit, neuer Energie und Lebenslust. Und mir geht es ganz genauso.

Es fängt schon morgens an. Ich komme viel leichter aus dem Bett, seitdem es wärmer und heller ist. Das Wetter hat einfach einen enormen Einfluss auf meine Motivation. Und es zieht sich durch den ganzen Tag. Ich will so viel es geht draußen sein und bin auch abends viel lieber unterwegs. Im Winter verkrieche ich mir schon mal gerne ab 18 Uhr vor den Laptop. Aber jetzt: so viel Frischluft wie möglich, so wenig Schreibtischarbeit wie eben nötig.

Ich merke erst jetzt, was ich so vermisst habe die letzten Monate. Spazieren gehen macht viel mehr Spaß, die leichte Kleidung, Sonnenstrahlen auf der Haut, Eis essen.

Und deswegen mache ich ein kleines Versprechen an mich selbst: den Sommer, egal ob ich noch in den Urlaub fahre oder auch einfach hier in Bonn bleibe, in vollen Zügen genießen. Ich hatte in letzter Zeit oft den Anspruch an mich, immer produktiv zu sein. Oft habe ich das aber erzwungen und im Endeffekt gar nicht viel geschafft, aber viel Zeit mit “Arbeit” verbracht. Und jetzt? Wie gesagt, meine Motivation steigt mit den Temperaturen, aber eben vor allem für die Sachen, die mir Spaß bereiten. Und deswegen nehme ich mir vor, diese Motivation voll auszunutzen, mich auf die Dinge zu konzentrieren, die mir Freude machen und die mich wirklich weiter bringen. Mich weniger mit lästigen Dingen aufhalten, die mir meine kostbare Zeit rauben. Und dann die Arbeit auch mal Arbeit sein und dafür die Seele baumeln lassen. Sonne und damit auch Kraft und Energie tanken, und somit wahrscheinlich am Ende mehr schaffen als beim starren Versuch, am Schreibtisch zu sitzen, nur für das Gefühl von Produktivität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert